Direkt von der Quelle

Diese Seite enthält Informationen zu unseren Single-Source-Publishing-Lösungen. Hier erfahren Sie mehr über unsere Übersetzungsdienstleistungen.

Das Papier-Zeitalter ist vorbei

Papier gehört der Vergangenheit an – zumindest in der technischen Kommunikation und im Marketing. Und selbst das altehrwürdige Digitalformat PDF ist für die meisten Anwendungen und Zielgruppen nicht mehr optimal.

Wir möchten Ihnen zeigen, wie Sie „Web First“- / „Mobile First“-Dokumente erstellen, entwerfen, übersetzen und publizieren können, die im 21. Jahrhundert eine gute Figur machen.

Auf dieser Seite:

In guter Gesellschaft

9to5 Media Services bietet Sprachdienstleistungen und Single-Source-Publishing-Lösungen an.

Wir unterstützen unsere Kunden beim Übersetzen und Publizieren von Marketingliteratur, Bedienungsanleitungen, Kurzanleitungen und Sicherheitshinweisen sowie anderen Inhalten.

Wenn Sie in der IT-, Musik-, Musikinstrumenten- oder AV-Branche tätig sind, kennen Sie wahrscheinlich die folgenden Marken:

Vom Schreiben, Übersetzen, Korrekturlesen und Typografieren umfangreicher Dokumente bis zu Beratung und Projektleitung:

In den vergangenen 30 Jahren haben wir für all diese (und einige andere bekannte) Marken zahlreiche Projekte durchgeführt.

Zurück zum Seitenanfang

Was gibt es an PDFs auszusetzen?

Wenn Ihr Unternehmen komplexe technische Produkte herstellt oder vertreibt, stellt es den Endanwendern wahrscheinlich auf der (Support-)Website Bedienungsanleitungen zum Herunterladen zur Verfügung. Diese Anleitungen werden in der Regel mit Adobe InDesign oder einer anderen professionellen Publishing-Anwendungen erstellt.

Was ist daran auszusetzen?

PDFs = feste Seitengröße / festes Seitenverhältnis

PDF ist ein seitenbasiertes Format, das vor mehr als 25 Jahren entwickelt wurde – in einer Welt, die noch immer von Papier, Faxgeräten und Briefpost geprägt war; Jahre vor dem spektakulären Aufstieg des World Wide Web. Und daran hat sich grundsätzlich auch heute – trotz zahlreicher neuer Versionen und Ergänzungen – nichts geändert. PDFs sind im Wesentlichen „digitales Papier“.

Ein PDF hat immer eine feste physikalische Größe (beispielsweise DIN A4, A5, US-Letter), ein spezifisches Seitenverhältnis und eine Ausrichtung – Hochformat, Querformat, Quadrat, 16:9 …

Dies ist aber nicht die Welt, in der die meisten Nutzer moderner Konsumgüter oder Dienstleistungen heute leben.

Willkommen in der Wirklichkeit

… des Jahres 2020. Hier spielen Smartphones, Tablets, Smartwatches und Ultrabooks eine zentrale Rolle. am anderen Ende des Spektrums gibt es hochauflösende (und hochpreisige) Computer wie den iMac von Apple oder das Surface Studio von Microsoft.

Das resultierende Spektrum an Bildschirmgrößen und -auflösungen ist erstaunlich. Zwischen den (272 × 340 =) 92.480 Pixeln, die eine Apple Watch darstellen und den (3840 × 2160 =) 8.294.400 Pixeln eines modernen 27-Zoll-UHD-Monitors liegt der Faktor 90.

Kein Dokument mit Elementen fester Größe kann über einen derart großen Bereich skalieren – ganz gleich, wie schön und gut gestaltet es sein mag und wie clever der Mediengestalter die Register der Typografie zieht. Ihre Kunden werden also auf praktisch jedem Gerät ein- und auszoomen, scrollen und die Darstellung anpassen müssen. Und das wird ihnen wahrscheinlich nicht gefallen.

Vergleich verschiedener Bildschirmgrößen
Ob das passt? Die Anzeigebereiche („View Ports“) eines klassischen Smartphones und eines 27-Zoll-Bildschirms im Vergleich. Schon die Änderung der Schriftgröße um 20% kann dazu führen, dass ein Anwender die Lesbarkeit als schlechter beurteilt. Hier aber beträgt der Unterschied zwischen den Displays 7000 %.

Zurück zum Seitenanfang

Web-Anleitungen = „New Cool“

Wer nutzt sie?

Die „erste Liga“:

Und die Digitalwirtschaft:

Zu praktisch jeder Web App und jedem Online-Dienst gibt es anstelle eines herkömmlichen Handbuchs Hilfeseiten (oder -Sites) und/oder Supportangebote auf der Basis von Zendesk oder vergleichbaren Helpdesk-Lösungen.

Zurück zum Seitenanfang

Machen Sie es sich leicht

Wahrscheinlich würden nur sehr wenige Menschen sagen, dass das Erstellen (oder Lesen) von Handbüchern „Spaß macht“. In der Regel kommt hier eine komplexe und teure Software-Toolbox zum Einsatz, in deren Mittelpunkt oft die Creative Suite oder die Technical Suite von Adobe basiert. Zum Erstellen oder Aktualisieren von Inhalten müssen häufig Spezialisten hinzugezogen werden: technische Redakteure, Grafikdesigner, Übersetzer und das Web-Team. Sie alle setzen auf ihre eigenen, spezialisierten Tools.

Es wäre schön, wenn diese Abläufe einfacher wären.

Und für Unternehmen, die für ihre Bedienungsanleitungen auf Web-Technologien setzen, sind sie das auch.

Ein Rezept für moderne Anleitungen

Vorteile von Lightweight Markup Languages

Leicht zu erlernen

Das Erlernen einer modernen Markup-Sprache dauert nicht länger als 1 bis 2 Stunden. Es gibt „Dialekte“, aber die Grundprinzipien sind immer dieselben.

Die erforderlichen Anwendungen sind kostenlos / erschwinglich

Editoren zum Erstellen von Inhalten und Konverter zum Umwandeln in gängige Formate sind für Windows, macOS, iOS, Linux und in reinen Onlineformaten verfügbar.

Einfach überall schreiben, lektorieren und übersetzen

Arbeiten Sie online oder offline.

Verwenden Sie ein Notebook oder einen Desktop-Computer, ein Tablet oder ein Smartphone.

Und eigentlich müssen Sie nicht einmal schreiben. Nutzen Sie doch einfach die Diktierfunktion Ihres Gerätes.

Maximale Flexibilität

Auf Wiedersehen, liebe „Legacy-Formate“

Mit einfachen Auszeichnungssprachen formatierte Dokumente sind letzten Endes ganz einfache Textdokumente. Und das bedeutet: Sie werden auch noch im Jahr 2030 oder später ohne weiteres les- und wiederverwendbar sein.

Die Formate, auf denen das World Wide Web basiert, haben kein Verfallsdatum.

Zurück zum Seitenanfang

Der modulare Ansatz

Bedienungsanleitung umfassen oft wiederverwendbare oder standardisierte Komponenten (Standard-Textblöcke, Garantien und Sicherheitshinweise). Wir können Ihnen das Leben erleichtern (und Ihrem Unternehmen Geld sparen), indem wir diese Komponenten identifizieren und als solche speichern.

Mit Hilfe von Skripten können wir …

Zurück zum Seitenanfang

Eine zukunftssichere Lösung

Single Source Publishing „done right“

Nach der Erstellung der Vorlagen (Templates) kann ein moderner Markup-Konverter alle relevanten Formate aus derselben Quelle erstellen. Es sind dann in der Regel nur wenige (oder überhaupt keine) Anpassungen erforderlich.

… und viele weitere Formate, unter anderem:

Zurück zum Seitenanfang

Let’s Talk!

Sind Sie bereit, Ihre Anleitungen, Quick Guides und FAQs fit für das 21. Jahrhundert zu machen? Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören!

Senden Sie eine Nachricht an hi@9to5.services. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen Ihr Projekt zu besprechen.

Zurück zum Seitenanfang